Projektstudium als Projekt (Modul PP)

Projektstudium als Projekt (Modul PP)

Warum?

Viele Hochschulen bieten Projektarbeiten oder ein Projektstudium an und koppeln die praktische Arbeit an theoretische Inputs zum Thema in Vorlesungen oder Seminaren. Nicht immer sind diese Angebote aber erfolgreich bzgl. der Studienleistung oder der Annahme durch die Studierenden. Ein wesentlicher Grund hierfür ist, dass das Projektstudium oft als isoliertes Angebot dasteht, das nicht (ausreichend) in das Gesamt-Lehrangebot eingebunden ist.

Dieser Workshop zeigt Erfolgsfaktoren auf und plädiert dafür, das Projektstudium selbst als „Projekt“ des Fachbereichs oder Studiengangs zu begreifen und nach den Prinzipien des Projektmanagements durchzuführen.

Wohin?

Diese Lernziele möchten wir mit Ihnen erreichen…

  • Sie verstehen Projektarbeit im Studium als integralen Bestandteil eines Gesamt-Konzepts für das Lehrangebot in einem Fachbereich/Studiengang/Fach und verknüpfen das Projektstudium mit anderen Lehrveranstaltungen.
  • Sie entwerfen das Projektstudium als „Projekt“ nicht nur der Studierenden, sondern auch der Lehrenden und des gesamten Fach(bereich)s, definieren die Schnittstellen im Zusammenspiel der verschiedenen Beteiligten und bereiten diese adäquat auf ihre jeweiligen Rollen und Aufgaben vor.
  • Sie gewinnen einen Überblick über Konzeption und konkrete Planung eines Projektstudiums mit den einzelnen Schritten, den Beteiligten und ihren Rollen.
  • Sie entwickeln ein Gespür für „Stolpersteine“ und „no go’s“ in der Konzeption und Durchführung eines Projektstudiums.

Was?

Inhalt

  • Elemente und Erfolgskriterien eines Projektstudiums; Planung, Durchführung, Kontrolle und Stolpersteine
  • Verzahnung der makrodidaktischen Ebene (der Planung und Konzeption des gesamten Lehrangebots) und der mikrodidaktischen Ebene (der Planung und Durchführung einer einzelnen Lehrveranstaltung) am Beispiel des Projektstudiums
  • Wert des Projektstudiums als berufsvorbereitende und Interdisziplinarität fördernde Maßnahme sowie für die Erlangung von Schlüsselqualifikationen /soft skills
  • Beispiele studienbezogener Projektarbeit, kritische Bewertung und Erfahrungsaustausch

Wer?

Teilnehmer/Teilnehmerinnen

Der Workshop richtet sich an ProfessorInnen, DozentInnen und andere Lehrende sowie wissenschaftliche MitarbeiterInnen, die Lehrveranstaltungen an Hochschulen planen und durchführen und entweder bereits Erfahrungen mit dem Projektstudium haben und diese reflektieren möchten, oder ein Projektstudium erstmals anbieten möchten.

Leitung, Input und Moderation

Dr. Sabina Fleitmann ist Mitglied des ASIIN Consult Kompetenzteams und selbständige Organisationsberaterin für Hochschulen und Verbände. Sie berät bei der strategischen Organisationsentwicklung und beim Gremien- und Personalmanagement sowie bei der Umsetzung von Konzepten der „guten Lehre“ und bietet auch Seminare und Workshops zu diesen Themen an. Sie verbindet ihre Organisationsentwicklungs- und Lehrkompetenz mit vielfältigen praktischen Erfahrungen in Hochschule und Verbänden:

Auf der Basis eines Lehramtsstudiums war sie lange Jahre als Dozentin, Lehrbeauftragte in Bachelor- und Master-Studiengängen und Seminarleiterin in der Weiterbildung tätig. Sie hat an der Konzeption neuer Studiengänge auch in den MINT-Fächern mitgewirkt und setzt einen Schwerpunkt auf handlungsorientiertes und interaktives Lehren und Lernen. Außerdem war sie Persönliche Referentin und Pressesprecherin des Rektors an einer Musikhochschule.

Führungskompetenz und praktische Organisationsentwicklung hat sie in verschiedenen Funktionen im Kulturmanagement und in eigener langjähriger Tätigkeit als Geschäftsführerin in einem Berufs-/Personenverband umgesetzt. Als Geschäftsführerin hat sie aus Sicht der externen Berufspraktiker Akkreditierungsverfahren begleitet.

Wie?

Methode

Wir kombinieren Vortrags-, Übungselemente, Diskussionen und bearbeiten gemeinsam Fallbeispiele möglichst aus dem Alltag der Teilnehmer/innen. Unser Ziel ist interaktives Arbeiten mit der „richtigen“ Mischung aus fachlichem Input, Moderation und Interaktion, aufbauend auch auf Ihre Erfahrungen zum gegenseitigen Nutzen aller Teilnehmer/innen.

Die Workshopleiter nehmen hierzu gerne Fallbeispiele und Fragen aus Ihrer Arbeit in die Vorbereitung des Workshops mit auf.

Wann und wo?

Der Workshop kann als exklusive Inhaus-Veranstaltung gebucht werden. Dauer, Ort und Termin werden dann nach Ihrem Bedarf abgestimmt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Herrn Wasser (wasser@asiin.de; Tel. +49 211 900977-10).

Kosten

Die Kosten werden individuell in Abhängigkeit von Dauer und Teilnehmerzahl berechnet.

Kontakt

Iring Wasser, wasser@asiin.de; Tel. +49 211 900977-10

ASIIN Consult GmbH
Mörsenbroicher Weg 200
40470 Düsseldorf