Struktur

Die ASIIN besteht aus einer Reihe von Gremien, die ausschließlich durch ehrenamtliche Mitglieder besetzt sind. Mehr als 200 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Berufspraxis unterstützen durch ihre fachliche Expertise die Geschäftsstelle. Alle Gremien der ASIIN sind drittelparitätisch aus Vertretern der Universitäten, der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und der Berufspraxis zusammengesetzt. Die Gutachtergruppen für die sämtliche Verfahren werden fallweise gebildet. Dabei sind die fachliche Passgenauigkeit eines Teams und die Verteilung auf die unterschiedlichen Perspektiven von Interessenträgern wie Studierende, Professorinnen und Professoren sowie Berufspraxis entscheidend. Für die Aufnahme in den Gutachterpool der ASIIN und die Besetzung der Gremien werden in der Regel Personenvorschläge unserer Mitgliedsorganisationen und darüber hinaus dritter Organisationen in Deutschland und Europa verarbeitet – so z. B. von Fakultäten- und Fachbereichstagen, Fachgesellschaften oder Wirtschaftsverbänden. Für die Besetzung der Positionen für Vertreter der Studierenden werden Vorschläge des Studentischen Akkreditierungspools in Deutschland oder der ESU (European Students‘ Union) sowie jeweiliger nationaler Studierendenverbünde in einem Land berücksichtigt.