Qualitätskriterien

Qualitätskriterien für die Zertifizierung von Modulen und Lehrgängen in der Weiterbildung

Die Vergabe eines ASIIN-Siegels für Module und Lehrgänge in der Weiterbildung mit Schwerpunkt auf den Technik- und Naturwissenschaften sowie deren betriebswirtschaftlichen Verbindungen basiert auf vordefinierten Standards, die die Qualitätserwartungen an derartige Angebote dokumentieren.

Diese Standards werden in regelmäßigen Abständen einer Revision unterzogen und an aktuelle Entwicklungen und Erkenntnisse aus der Zertifizierungsarbeit angepasst. Anwendung findet immer jene Fassung, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses über ein Verfahren in Kraft ist.

Sie berücksichtigen die European Standards and Guidelines (ESG) der European Association for Quality Assurance in Higher Education (ENQA). Diese beziehen sich zwar auf den akademischen Bildungsbereich / Hochschulen, können aber zumindest in Teilen und sinngemäß auch auf andere (Weiter-)Bildungsanbieter angewandt werden.

Die Standards sind hier veröffentlicht und umfassen den Prüfungsansatz der ASIIN für die Zertifizierung von Lehrgängen und Modulen, die Anforderungen, die für die Erlangung des Qualitätszertifikats derartiger Bildungsangebote zu erfüllen sind sowie die Grundsätze, nach denen das Zertifizierungsverfahren gestaltet ist:

Wie erfolgt die Prüfung?

Die Grundlage des ASIIN-Verfahrens bilden die Selbstbewertung des Anbieters zum jeweiligen Modul oder Lehrgang (Selbstbericht) und eine Gutachter-basierte Prüfung (peer review). Ein Vor-Ort-Besuch der Gutachtergruppe ist dabei fester Bestandteil jedes Verfahrens.

Im Prüfverfahren werden Standards in sechs wesentlichen Bereichen untersucht:

  • inhaltliches Konzept und deren Umsetzung,
  • Strukturen und Methoden (inkl. Didaktik),
  • Systematik, Konzept und Ausgestaltung der Prüfungen,
  • Ressourcen,
  • Qualitätsmanagement,
  • Dokumentation.

Im Mittelpunkt steht eine Konsistenzprüfung: Die Gutachter bewerten, inwiefern die vom Anbieter selbst gesteckten Ziele erreicht werden und die dafür bereit gestellten Inhalte und Ressourcen zur Zielerreichung beitragen.

Den Verfahrensablauf im Detail finden Sie in der beiliegenden Handreichung der Standards und auch hier.