Arten von Verfahren in der Akkreditierung und Zertifizierung

Die ASIIN verfolgt den Grundsatz der höchstmöglichen Effizienz ihrer Verfahren. Auf allen Seiten soll nur der nötige Aufwand betrieben werden. Unabhängig davon welches Qualitätssiegel angestrebt wird, müssen die Prüfverfahren bestimmte Elemente immer enthalten. Zugleich bestehen Spielräume, die Verfahren effizient zu gestalten.

Verfahrensarten in der Akkreditierung von Studiengängen

Bei der Akkreditierung oder Zertifizierung von Studiengängen kommen folgende Verfahrensarten in Frage. Für alle genannten Fälle gilt, dass sich das angestrebte Qualitätssiegel auf jeden einzelnen Studiengang bezieht und für jeden Studiengang eine abschließende Einzelentscheidung erfolgt. Außer beim Siegel der Stiftung Akkreditierungsrat werden sämtliche Entscheidungen zur Siegelvergabe direkt durch die Gremien der ASIIN getroffen.

Einzelverfahren

Das Verfahren wird für einen einzelnen Bachelor- oder Masterstudiengang bzw. ein konsekutives Bachelor- und Masterprogramm durchgeführt.

Clusterverfahren

Das Verfahren wird jeweils für ein Bündel von (fachverwandten) Studiengängen durchgeführt. Eine Gutachtergruppe bewertet mehrere Studiengänge in einem Durchgang.

Zweistufiges Verfahren

1. Stufe - Vorprüfung hochschul- oder fakultätsweiter struktureller Merkmale oder Modelle; 2. Stufe: Clusterverfahren für Bündel von (fachverwandten) Studiengängen auf Basis der Bewertung aus der Stufe 1

Nachgelagertes Akkreditierungsverfahren

Nutzung vorher erzielter externer Bewertungsergebnisse aus Evaluationen, auf deren Basis unter bestimmten Bedingungen auf einen Vor-Ort-Besuch im Akkreditierungsverfahren verzichtet werden kann.

Internationales Kooperationsverfahren

Im Falle eines Studiengangs, an dem zwei oder mehr Hochschulen aus unterschiedlichen Ländern beteiligt sind, kann ein Verfahren in Kooperation mit einer Agentur des anderen Sitzlandes durchgeführt werden.

Details zum Verfahren

Für jedes angestrebte Qualitätssiegel liegen detaillierte Verfahrensvorgaben und Erläuterungen des Ablaufs vor. Diese sind jeweils dokumentiert in der für ein Siegel zutreffenden Handreichung:

  • Kriterien und Verfahren zum Siegel der Stiftung zur Akkreditierung von Studiengängen in Deutschland (Akkreditierungsrat) auf dem Wege der Programmakkreditierung (verfügbar für Studienabschlüsse nach deutschem Recht)
  • Kriterien und Verfahren für das Fachsiegel der ASIIN für Studiengänge sowie der Europäischen Fachlabel EUR-ACE®, Eurobachelor®-/Euromaster®, Euro-Inf® für Studiengänge (national und international verfügbar)