Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

Mit gut 1,3 Millionen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einem Umsatz von 226 Milliarden Euro und einer Exportquote von etwa 78 Prozent ist der deutsche Maschinen- und Anlagenbau einer der größten Industriezweige der Bundesrepublik Deutschland.

Der VDMA repräsentiert nahezu alle bedeutenden Hersteller der deutschen Investitionsgüterindustrie. Für etwa 3.200 überwiegend mittelständisch geprägte Mitgliedsunternehmen dient der Verband als Interessenvertreter, Dienstleister und Ansprechpartner. Er vermittelt wichtige Marktinformationen, stellt den einzelnen Mitgliedern den Wissens- und Erfahrungsschatz einer ganzen Branche zur Verfügung und organsiert und pflegt Begegnungen und Netzwerke.

Die Basis für den Erfolg des Maschinen- und Anlagenbaus bilden seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und insbesondere die Ingenieurinnen und Ingenieure. Daher hat die hohe Qualität der Ingenieurstudiengänge sowie eine ausreichende Anzahl an Absolventinnen und Absolventen besondere Bedeutung für den VDMA und die in ihm organisieren Unternehmen.

www.vdma.org