Führungskräfte Chemie Verband angestellter Akademiker

Im VAA – Deutschlands größtem Führungskräfteverband – haben sich rund 30.000 Arbeitnehmer aller Berufsgruppen mit Führungsverantwortung in der chemischen Industrie und den angrenzenden Branchen zusammengeschlossen: außertarifliche und leitende Angestellte sowie hochqualifizierte Fachkräfte und junge Akademiker. Für seine Mitglieder handelt der VAA – nicht nur ein Berufsverband, sondern auch eine Berufsgewerkschaft – Tarifverträge mit guten Einstiegsgehältern und überdurchschnittlichen Vertragsbedingungen aus. Kernstück der Verbandsleistungen ist der Juristische Service. Die VAA-Juristen prüfen Verträge, verhandeln mit Arbeitgebern und führen Prozesse. Der VAA unterstützt seine Mitglieder in allen Phasen des Erwerbslebens: vom Studium über den Berufseinstieg bis hin zum Übergang in den Ruhestand. Bestens vernetzt ist der Verband in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Der VAA tritt für innovationsfreundliche Rahmenbedingungen und eine starke Mitbestimmung ein.

An den Hochschulen informiert der VAA Studenten und Doktoranden im MINT-Bereich über Anstellungschancen und Berufswege in der Industrie. Denn durch die zunehmende Komplexität und Dynamisierung der modernen Arbeitswelt wird Bildung zu einer Schlüsselressource für wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt. Die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft wird zunehmend von der Qualität des Bildungssystems und der Innovationsfähigkeit bestimmt. Deshalb ist gerade im Bildungs-, Forschungs- und Hochschulbereich eine effektive Qualitätssicherung durch Zertifizierung und Akkreditierung unerlässlich. Zu einem früheren Zeitpunkt hat der VAA bereits in der Akkreditierungsagentur A-CBC mitgearbeitet. Nun wirkt der Verband als Partner im ASIIN-Netzwerk aktiv an der Gewährleistung der Qualitätsstandards in der Bildung mit.

www.vaa.de