Konferenz der Fachbereichstage e.V.

Die Konferenz der Fachbereichstage e.V. ist die Dachorganisation von derzeit 17 Fachbereichs-tagen der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) und damit Vertreter von in Summe über 600 Mitgliedsfakultäten und – fachbereichen in der Bundesrepublik Deutschland. Ingenieurwissenschaftlich geprägt sind davon 10 Fachbereichstage. Die KFBT vertritt die Interessen ihrer Mitglieder und ist Plattform zur aktiven Gestaltung hochschulpolitischer Entwicklungen, dient zum Informations- und Erfahrungsaustausch in allen Belangen der von den Mitgliedern vertretenen Fächer der anwendungsbezogenen Wissenschaften und der akademischen Bildung. Hierbei arbeitet die KFBT mit Interessenvertretern und Verbänden aus Wirtschaft, Politik und Hochschule zusammen und pflegt den Kontakt mit den Studierenden über die einzelnen studentischen Fachschaften.

Die KFBT veranstaltet mindestens einmal jährlich eine Mitgliederversammlung, zu der die Vorsitzenden der Fachbereichstage (Dekane oder Vertreter) eingeladen werden. Alle drei Jahre wählt die Mitgliederversammlung einen Vorstand. Der Verein wird im Außenverhältnis durch den Vorsitzenden, im Falle seiner Verhinderung durch den stellvertretenden Vorsitzenden, vertreten. Die Mitgliederversammlung diskutiert, erarbeitet und verabschiedet Stellungnahmen zu aktuellen Themen der Lehre, der Forschung und der Hochschulpolitik. Die KFBT fördert die Zusammenarbeit zwischen den Fachbereichstagen und den nationalen und internationalen Informations- und Erfahrungsaustausch über die Hochschulgrenzen hinweg.

Die KFBT unterhält insbesondere Kontakte zur HRK, zur BDA, zum VDI und VDMA. Die hohe Qualität der Bachelor- und Masterstudiengänge wird durch Zusammenarbeit mit allen zuständigen Gremien, vor allem mit nationalen und internationalen Akkreditierungsagenturen, gewährleistet. Sie ist eigenständiges Mitglied der ASIIN mit dem Ziel, Fachlichkeit und Beruflichkeit im neuen Akkreditierungssystem zu stärken.

Weitere Aktivitäten:

  • Ars legendi Fakultätenpreis für exzellente Lehre
    Seit 2019 loben der Stifterverband und die KFBT einen Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Hochschullehre aus. Er richtet sich an diejenigen Lehrenden in den Ingenieurwissenschaften und in der Informatik, die an Fakultäten und Fachbereichen tätig sind, deren Fachbereichstag Mitglied der KFBT ist. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 15.000 Euro dotiert. Ziel ist es, die besondere Bedeutung der Lehre für die Ausbildung des Ingenieur- und Informatiknachwuchses sichtbar zu machen und einen karrierewirksamen Anreiz zu schaffen, sich in der Hochschullehre besonders zu engagieren.
  • Workshops
    Um die Meinungsbildung zu aktuellen Entwicklungen in der deutschen Hochschullandschaft aus den Mitgliedsfachbereichen und -fakultäten heraus zu fördern, werden nach Bedarf themenbezogene Workshops durchgeführt.

Qualitätssicherung im Hochschulbereich
Die von den Mitgliedsfachbereichen und -fakultäten in der KFBT vertretenen Studiengänge zeichnen sich durch eine hohe Qualität der Curricula und der Lehre aus. Die fachlichen Inhalte der Bachelor- und Masterstudiengänge orientieren sich an den Bedarfen der Gesellschaft und werden kontinuierlich unter Einbindung aller Stakeholder aus Wirtschaft und Hochschule weiterentwickelt. Die regelmäßigen Evaluationen einzelner Module durch die Studierenden liefern Rückmeldungen an die Lehrenden und tragen so zu einer internen Qualitätskontrolle bei.

Da die Zusammensetzung der Studierendenschaft immer heterogener wird, besteht ein zunehmender Bedarf an flexiblen Lehrangeboten und innovativer Lehrmethoden in den Studienprogrammen. Deshalb loben der Stifterverband und die KFBT den Ars Legendi-Fakultätenpreis für exzellente Hochschullehre aus. Ob es sich um die Entwicklung von innovativen Lehrmethoden oder die Umsetzung neuer Prüfungsansätze handelt - die Leistungen von Lehrenden beeinflussen maßgeblich ein erfolgreiches Studium.

Bedeutung des Themas Akkreditierung (Programme/Systeme)
Die KFBT misst der Akkreditierung und Zertifizierung von Studiengängen im Sinne der Qualitätssicherung eine hohe Bedeutung bei. Hierbei ist vor allem der Aufbau von Qualitätsmanagementsystemen für die Nachhaltigkeit der eingeleiteten Maßnahmen unverzichtbar.

Motivation für die ASIIN-Mitgliedschaft und die aktive Mitwirkung
Internationale Akkreditierung wird für Hochschulen zunehmend zum Erfolgsfaktor. Die ASIIN hat hierbei unter den deutschen Agenturen seit Jahren die führende Rolle. Gleiches gilt im Bereich der Fachlichkeit. Die KFBT wird mit ihrer Expertise in diesen Bereichen die ASIIN unterstützen und damit dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Hochschulen zu steigern.

www.kfbt.de