Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V.

Wir sind der Spitzenverband der Chemie-Arbeitgeber in Deutschland. Wir vertreten die tarif- und sozialpolitischen Interessen unserer zehn selbständigen regionalen Mitgliedsverbände mit 1.900 Mitgliedsunternehmen und 580.000 Beschäftigten. Wir sorgen für ein einheitliches Vorgehen der Chemie-Arbeitgeber gegenüber Gewerkschaften, Politik und Öffentlichkeit. Der BAVC repräsentiert mit der chemisch-pharmazeutischen Industrie nicht nur die drittgrößte Industriebranche unseres Landes, sondern auch weite Teile der Kautschuk-Industrie und der kunststoffverarbeitenden Industrie sowie die mit unseren Branchen verbundenen Dienstleister.

Wir schließen Tarifverträge mit direkter Wirkung für die Mitgliedsunternehmen der Chemie-Arbeitgeberverbände ab. Über den BAVC üben die Chemie-Arbeitgeber ihre verfassungsrechtliche Koalitionsfreiheit aus. Wir gestalten die Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen unserer Branche auf Basis der grundgesetzlich garantierten Tarifautonomie selbständig und sozialpartnerschaftlich. Mit Geschlossenheit, Solidarität und Innovationskraft entwickeln wir Antworten auf aktuelle Herausforderungen und Lösungen für die Arbeitswelt von morgen.

Unsere forschungsintensive und innovationsorientierte Chemie-Branche benötigt gut ausgebildete Fachkräfte und Wissenschaftler, insbesondere in den MINT-Disziplinen.

Eine sachlich fundierte und unabhängige Akkreditierung von Studiengängen und Programmen leistet einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung in der Hochschulbildung. Dies unterstützt der BAVC durch sein Engagement bei der ASIIN.

www.bavc.de